Zum Wochenbeginn baggerte die Fa. Kegel die restliche Baumstumpen, Zaunreste etc. beim zukünftigen Parkplatz aus. Chris Bischoff verspachtelte mit seinen Leuten die Wände im alten Laden und brachte die erste Farbschicht auf. Die Außenmauern des Anbaus wurden von Fa. Kahrs
verputzt und deren Tischlermeister Hartmut Riekenberg schaute auf der Baustelle vorbei, um selbst das rechte Aufmaß für die Türen von Büro und Küche zu nehmen. Nebenher wurden die Oberlichter der großen Schaufenster eingesetzt, so dass es nun nachts nicht mehr so kalt im Laden wird. Fa. Bahrenburg ließ große Kernbohrungen für die Klimatechnik etc. durchführen und die Klempner stellten die Rohrleitungen für die Sanitäranlagen im Anbau fertig. Über mehrere Tage reinigten Klaus Diem, Horst Mahnken und Berthold Röhlmann die hinteren Kellerräume, um die Wände anschließend zu grundieren und weiß zu streichen. Nach Abschluss waren die drei Handwerksstrategen mit ihrem Werk zufrieden und der Keller erstrahlte in neuem Glanz.

Am Samstag war Markus Otterstedt wieder fleißig und verlegte im Laden den Trockenestrich.

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.