In dieser Woche hat Horst Hofmann in gewohnt fachmännischer Manier die Stützen und Träger im Keller sauber eingemauert, so dass die Löcher nun geschlossen sind. Die Fa. Bahrenburg aus Ottersberg verlegte die Heizungsrohre für Bergstedts Wohnung vom Keller her teilweise neu.

Am Samstag, den 17. Oktober war für Horst Hofmann, Dieter Rugen, Klaus Diem und Ulf Nienaber wieder ein Großeinsatz angesagt. In die Mauer zum Südschaufenster musste ein neuer Durchgang für eine Tür gestemmt werden. Wie üblich gab das stabile Rotsteinmauerwerk nicht freiwillig nach, wodurch zeitweilig erhebliche Beeinträchtigungen der Sicht und der Luftqualität auftraten. Ulf und Klaus führten dieses durch ein kräftiges Schnäuzen in ihre Taschentücher augenfällig vor. Selbige verfärbten sich rotbraun (auf eine nähere Beschreibung wird verzichtet).
Die vier Jungs ließen aber nicht locker und waren mittags fertig.

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.